VON 1868 BIS HEUTE

Unsere Geschichte beginnt mit der ersten Erwähnung der Käserei – damals Mettlen – in einem Kassabuch im Jahr 1868. Heute, fast 150 Jahre später, ist die alte Käserei noch immer in Gebrauch, allerdings ist sie inzwischen renoviert worden und es sind noch zwei weitere Produktionsstätten dazugekommen.

1868

Erstmalige Erwähnung als Sennerei Mettlen in einem Kassabuch.

1873

Erstes Protokoll, in dem die Sennerei Mettlen erwähnt wird.

1939

1939

August Güntersperger (2.v. rechts) mit Kollegen der bernischen Molkereischule Rütti-Zollikofen

1960

12. September: August Güntensperger kauft die Käserei Mettlen.

1963

1963

V.l.n.r.: Heinz* und die Zwillinge Paul und Peter*. *heute gelernte Käser

1964

1964

Heinz Güntensperger im Käsekeller der Käserei Mettlen, Müselbach.

1964

1964

Beim Verladen der Käse, Käserei Mettlen, Müselbach.

1965

1965

Käsermeister August Güntensperger in der Käserei Mettlen, Müselbach.

1965

1965

August Güntensperger vor der Käserei Mettlen, Müselbach mit seinem Studebaker.

1968

1968

V.l.n.r.: Paul, Peter*, Heinz*, Markus, August* Güntensperger und Stefan*. *heute gelernte Käser

1974

1974

Alt Käsermeister Josef Eberle mit Frau Anna in der Käserei Bodmen. Der Käsekesselinhalt betrug 1000 Liter Milch. Die Käserei wurde kurz darauf renoviert im Jahr 1975.

1979

Übergabe der Käserei von August Güntensperger an Sohn Peter.

1992

1992

Ein Zeitungsartikel berichtet vom Jubiläum der Käserei Mettlen und von der Familie Güntensperger. Im Foto oben links: Die Milchlieferanten der Käserei Mettlen mit ihren Frauen.

1992

1992

Käsermeister Peter Güntensperger im Käsekeller Mettlen.

1994

1994

Heinz Güntensperger (hinten) mit Sohn Reto Güntensperger (vorne, 10 Jahre alt).

1994

1994

V.l.n.r.: Reto Güntensperger, sein Cousin Aemisegger Michi, Schnupperstift Wenk Michi und Heinz in der Käserei Bodmen.

1994

1994

Heinz und Peter Güntensperger werden beide ausgezeichnet unter den zehn besten Appenzeller Produzenten.

2000

2000

Vor der Käserei Bodmen. Käsermeister Heinz Güntensperger posiert mit seinen Milchlieferanten zum 25. Jubiläum der Produktion in Bodmen.

2005

Erste eigene Spezialitäten / Marken werden entwickelt und in Kleinmengen produziert.

2009

Reto schliesst Meisterprüfung erfolgreich ab und kehrt in den elterlichen Betrieb zurück.

2012

Gründung von Güntensperger Käse mit den Firmen Bütschwil Käse AG und Müselbach Käse AG. Erste professionelle Verkaufsversuche mit neuen Produkten (Roter Teufel und Firstkönig) werden lanciert durch Reto Güntensperger und Cousin Roman Egli, der damals noch zu 100% bei der Polizei arbeitete.

2013

2013

Ehemalige Milchannahme mittels Milchtansen, bis ca. 2013, danach Hofabfuhr mit Lkw von der Käserei Mettlen, Müselbach.

2016

2016

Die Arbeit an unserem neuen Käselager hat begonnen. Zu den Fotos

2016

Roman Egli steigt zu 100% als Verkaufsleiter im Unternehmen ein. Das Produktesortiment wird laufend erweitert.

2017

In Konstanz wird die Zweigniederlassung Bütschwil Käse GmbH gegründet.